Körperstraffungen

Die Haut verliert mit zunehmendem Alter an Spannkraft. Auch übermäßige Dehnungen der Haut durch starke Gewichtszunahme oder starke Gewichtsabnahme (z. B. nach Magenband-Operationen, bariatrische Chirurgie) sowie Schwangerschaften können zur Entstehung von hängender Haut führen. Der gesamte Körperstamm und die Extremitäten können davon betroffen sein. Häufig handelt es sich dabei zunächst um ästhetische Probleme. 

Neben den ästhetischen Aspekten können hängende Hautfalten auch die Pflege erschweren, wodurch immer wiederkehrende Hautentzündungen, Exzeme oder intertriginöse Dermatitis in Hautumschlagsfalten oder im Bereich des Bauchnabels auftreten.

Lokalisierte Fettgewebsüberschüsse können häufig durch eine Fettabsaugung korrigiert werden. Bei schlaffer Haut reicht diese Methode allein aber nicht mehr aus, so dass begleitend eine Hautstraffung erfolgen muss.  In einigen Fällen liegt sogar eine medizinische Indikation zur Operation vor. 

 

Jetzt unverbindlich beraten lassen!

Telefon: 040 / 182 35 170

Datenschutzhinweis
Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.